Die politisch aufgeladene Episode von Black-ish wird auf Hulu . veröffentlicht

Black-ish hat vier Nominierungen für die Emmys im nächsten Monat auf ABC, darunter Hauptdarsteller, die für Anthony Anderson und Tracee Ellis Ross nicken.

Black-ish wurde von Kenya Barris kreiert.

Eine politisch aufgeladene Folge von Black-ish aus dem Jahr 2017, die von ABC auf Eis gelegt wurde, hat auf Hulu, einem Unternehmensgeschwister des Disney-eigenen Senders, ein Zuhause gefunden.

Ich kann es kaum erwarten, dass alle die Episode endlich selbst sehen, hat Serienschöpfer Kenya Barris am Montag in den sozialen Medien gepostet.

eine Fledermaus machen

Barris sagte, er hoffe, dass die halbstündige Episode mit dem Titel Please Baby Please ihre ursprüngliche Absicht erfülle: einen wichtigen Dialog darüber anzuregen, wohin unser Land gehen soll und vor allem, wie wir dorthin gelangen.



Er bat den Produzenten Walt Disney Television, die Veröffentlichung der Episode zu überdenken, und in Anerkennung der Bedeutung dieses Moments hörten sie zu und stimmten zu, sagte er.

Das Netzwerk und ein Vertreter von Barris reagierten am Montag nicht auf Anfragen nach Kommentaren.

Der Sinneswandel erfolgt inmitten anhaltender Proteste und fordert einen umfassenden sozialen Wandel, der durch den Tod von George Floyd, einem Schwarzen, im Mai in Polizeigewahrsam von Minneapolis ausgelöst wurde.

Zubehör für Ölgemälde

Als ABC beschloss, die Episode aus der Saison 2017-18 zu ziehen und auf Eis zu legen, lobte das Netzwerk Black-ish für seine geschickte Auseinandersetzung mit heiklen sozialen Themen auf unterhaltsame und lehrreiche Weise. Aber kreative Differenzen über die Episode konnten nicht gelöst werden, sagte ABC.

Die Emmy-nominierte Serie hat sich während ihres ABC-Laufs, der 2014 begann, mit heiklen sozialen Problemen auseinandergesetzt. Dass eine Streaming-Plattform als geeignet für Please Baby Please erachtet wurde, spiegelt die kreative Freiheit wider, die Produzenten außerhalb der traditionellen Grenzen des Rundfunks gewinnen können.

Barris bleibt ausführender Produzent von Black-ish (und seinen Spin-offs, ABCs Mixed-ish und Freeforms Grown-ish). Aber er macht neue Shows, darunter die ausgefallene Familienkomödie #BlackAF, im Rahmen eines Produktionsvertrags mit Streamer Netflix.

Please Baby Please schließt sich der schwärzlichen Bibliothek vergangener Staffeln auf Hulu an.

Die Episode dreht sich um eine schlaflose Nacht im Haushalt von Dre und Rainbow Johnson (Anthony Anderson, Tracee Ellis Ross). Um seinen kleinen Sohn während eines Sturms zu beruhigen, liest Dre zunächst ein Kinderbuch – das Spike Lee-Tonya Lewis Lee-Werk mit dem Titel der Episode – und teilt dann seine eigenen Ängste.

Während Dre eine improvisierte Fabel anbietet, sind es die Handlungen der damals noch jungen Trump-Regierung, die als Teil seines Unbehagens identifiziert werden. Sein Monolog enthält einen dünn verschleierten Hinweis auf den zwielichtigen König.

Die Episode weitet sich aus, um tiefe soziale Spaltungen zu betrachten, von denen Dre sagt, dass sie nach der Wahl von Amerikas erstem schwarzen Präsidenten, Barack Obama, und der augenöffnenden Enthüllung, dass nicht jeder ein Fan von Veränderungen ist, wie die Figur es ausdrückt, folgten.

Papa hat auch Angst. … Jetzt ist alles so verrückt, sagt Dre irgendwann leise zu seinem Sohn.

Durch Bilder und Bedenken, die von anderen Familienmitgliedern geäußert werden, berührt die Episode Themen neben Rassismus, einschließlich Massenerschießungen, Klimawandel und Rechte von Homosexuellen.

Umriss-Malerei-Leinwand

Black-ish hat vier Nominierungen für die Emmys im nächsten Monat auf ABC, darunter Hauptdarsteller, die für Anderson und Ross nicken.